Skip to content

Sushi Kurs bei Buddha Bellies Cooking School Tokyo

Ich wäre eigentlich gerne in einen Kochkurs der traditionellen Japanischen Küche gegangen, aber so spontan gab’s halt nur in der Sushi Klasse Platz. Aber es wäre jetzt etwas übertrieben zu sagen, das können wir ja schon lange… da gibts schon noch ein paar Details, von welchen wir im Westen noch nix gehört haben, sei es in Bezug auf die Herstellung oder einfach nur wie man die Sushi’s eigentlich korrekt isst!

Nach einer Einleitung über die verschiedenen Sushi, welche man hauptsächlich gibt:  Tokyo einfache Sushi mit glatter Nori Seite aussen, gepresste Sushi (wie in einer Cakeform) in Osaka oder die verspielten Kugel- oder Blumensushi von Kyoto.

Wir fingen mit einem Art-Sushi an – das heisst zuerst eine normale Rolle mit einer Gurke machen, die dann längs vierteln und dann wieder zusammenbasteln zu einer viereckigen Stange… das haben wir eigentlich alle ziemlich ok hingekriegt. Danach die klassischen Nigiri Sushi wo wir jedes einzelne Reisblöckli abwägen mussten (18-20gr und nicht mehr – im Westen würde man die viel zu gross machen!  stimmt). Danach den Fisch drauflegen voilà!

IMG_4259

und übrigens – hier noch ein paar Regel zum Sushi essen:

– Chopsticks niemals abwetzen nach dem auseinanderbrechen

– kein Reiskorn darf im Soya Schüsseli zurückblieben

– Nigiri immer nur von der Fischseite her im Soya ‘dippen’

– Wasabi gehört nicht ins Soya Schüsseli, sondern auf den Teller und man nimmt es mit den Chopsticks

und wahrscheinlich war da noch mehr… aber ich habe es schon wieder vergessen – kreisch!

 

 

Advertisements
No comments yet

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: